Tutorial Noten Advanced Part 2: Motivsuche in einem Streichquartett von Beethoven

(Version 2022_01_03)

In diesem Tutorial wird erläutert, wie man die Motivsuche verfeinern kann, um nicht nur nach Tonfolgen, sondern nach Tonfolgen mit einem bestimmten Rhythmus zu suchen.

Das Tutorial knüpft an das "Tutorial Noten Advanced Part 1: Motivsuche bei Josquin" an. Die ersten Schritte sind daher identisch. Wir wählen jedoch als Musikbeispiel eine Komposition eines Komponisten, bei dem der Umgang mit Motiven eine besonders große Rolle spielt: den ersten Satz des Streichquartett Op. 18, No. 1, von Ludwig van Beethoven.

Um nach Wiederholungen des Anfagsmotivs in exakt derselben rhythmischen Struktur zu suchen, muss nun das melodische Muster auch in rhythmischer Hinsicht definiert werden:

Wie erwartet, taucht das Motiv relativ häufig auf: genau 13 Mal!

Und nun wie gehabt: Ermittlung der exakten Position in der Partitur (Takt, Zählzeit, Stimme):

Markierung in der Partitur - wir nehmen die markante Stellung in T. 179-181, die gleich in mehreren Stimmen auftaucht:

Dummerweise hat Beethoven nun aber den Beginn des Motivs sehr oft nicht als punktierte Viertel, sondern meistens als übergebundene Viertel + Achtel notiert. Diese Schreibweise ist leider in den 13 Suchergebnissen nicht enthalten.

Um diese übergebundenen Noten zu berücksichtigen, muss in music21 ein Trick angewendet werden:

Der Befehl "stripTies" ersetzt zwei übergebundene Noten durch einen Ton dergleichen Länge. Durch diese Methode können nun die Motive mit übergebundenen Notenwerten ermittelt werden.